Food

FOOD: Gnocchi in Salbeibutter

7. Juli 2016
gnocchi in salbeibutter

FOOD: Gnocchi in Salbeibutter

So verwendet ihr die frischen Kräuter aus dem Garten

Heute zeige ich euch, wie ihr aus dem gesunden Salbei in eurem Garten ein super leckeres Mittagessen zaubern könnt -Gnocchi in Salbeibutter! Es ist wirklich ganz schnell und sehr einfach zu machen! Absolut alltagstauglich – das müsst ihr also unbedingt mal ausprobieren!

gnocchi in salbeibutter

Hier erst einmal die Zutaten die ihr für die Gnocchi in Salbeibutter benötigt:

  • 500g Gnocchi
  • ca. 15 Salbeiblätter (hängt auch etwas von der Größe der Blätter ab)
  • Butter
  • Salz
  • Parmesan

gnocchi in salbeibutter

Wenn ihr eine schnelle Variante des Rezeptes bevorzugt, dann könnt ihr die Gnocchi einfach aus dem Kühlregal mitnehmen. Aber für diejenigen, die ein wenig mehr Zeit haben, lohnt es sich in jedem Fall die leckeren kleinen Kartoffelnocken selbst zu machen. Ein tolles Rezept für die italienische Spezialität findet ihr hier.

Und dann geht es auch schon los mit den Gnocchi in Salbeibutter:

  1. Zuerst einmal kocht ihr die Gnocchi in Salzwasser ab. Ihr seht ganz einfach, ob die kleinen italienischen Kartoffelnocken fertig sind: Wenn sie langsam an die Wasseroberfläche steigen, dann könnt ihr sie mit dem Schaumlöffel herausholen.
  2. Nun lasst ihr die Butter in einer beschichteten Pfanne zergehen und fügt dann die Salbeiblätter hinzu und bratet sie ca. eine Minute lang in der Butter an.
  3. Anschließend fügt ihr die Gnocchi hinzu und bratet sie ein paar Minuten an, bis sie eine schöne goldbraune Farbe haben.
  4. Jetzt könnt ihr mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn ihr mögt, dann rundet ihr das Ganze zum Schluss noch mit etwas Parmesan ab.

Und dann heißt es schon – Guten Appetit!!!

Habt ihr auch Salbei bei euch im Garten? Bei uns ist es der Busch in diesem Jahr besonders groß geworden:

Salbei

Aus diesem Grund muss ich mir unbedingt noch einiges einfallen lassen, um dieses gesunde Heilkraut zu nutzen. Daher werde ich euch in den kommenden Wochen noch einige weitere Möglichkeiten zeigen, was ihr alles aus Salbei machen könnt. Lasst euch überraschen!!!

Eure Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere