Backen | DIY

Geburtstagstorte

22. März 2016
Geburtstagstorte

Geburtstagstorte mit Fondant

Minnie-Mouse-Geburtstagstorte für Ellas zweiten Gebrutstag

… wie schon versprochen stelle ich euch hier noch eine kleine Anleitung für die Minnie-Mouse-Geburtstagstorte von Ellas Geburtstag zusammen:

1.Schritt:

Zuerst einmal backt ihr einen Biskuitkuchen. Vielleicht habt ihr da ja ein eigenes Rezept…

Biskuitteig
Biskuitteig

Falls nicht, dann kann ich euch ganz wärmstens das hier empfehlen:

Biskuit

2.Schritt:

Nun teilt ihr den Boden einmal, um zwei “Böden” zu erhalten.

Ich muss sagen, dass ich einige Varianten für das Teilen von Tortenböden ausprobiert habe und für mich eignet sich das große Messer, mit dem man einmal komplett durch den Boden fahren kann am besten. Aber hier hat sicher jeder so seine Vorliebe:

Biskuit teilen
Biskuit teilen

3. Schritt:

Nun habe ich es mir offen gestanden einfach gemacht. Ich habe eine Tortencreme von Dr. Oetker gewählt. Da die Verzierung schon recht aufwendig ist, wollte ich hier etwas Zeit sparen. Aber ihr findet sicher tolle Rezeptideen für Tortencremes. Da bleiben euch im Prinzip auch alle Geschmachsrichtungen offen, da ja der Fondant in dieser Hinsicht geschmacksneutral ist.

Creme zwischen die Schichten
Creme zwischen die Schichten

Wie ihr seht habe ich mich für eine Schoko-Variante entschieden.

Zur Sicherheit habe ich einen Ring um die Torte gelegt, um sicherzustellen, dass alles guten Halt bekommt und schön fest wird in der Form.

3.Schritt:

Nun kommt auf die Creme das Oberteil des Biskuitkuchens und da dieser etwas uneben war durch das Backen, habe ich darauf nochmal eine Schicht Creme gegeben und damit alle Unebenheiten ausgeglichen.

mit Creme die Unleichheiten ausgleichen
mit Creme die Unleichheiten ausgleichen

 

Im Anschluss habe ich das Ganze dann auch nach Anleitung erst einmal zwei Stunden kühl gestellt. Ich wollte sicher gehen, dass alles schön fest ist, bevor ich den Fondant darauflege.

4.Schritt:

Nun könnt ihr in der Zwischenzeit den Fondant bearbeiten. Ich habe mit schwarz und rot im Internet (leider habe ich schwarzen Fondant noch nie im Laden gesehen) als Masse bestellt. Diese wird dann mit etwas Puderzucker ausgerollt und weiterverabeitet:

Fondankt ausrollen und ausschneiden
Fondankt ausrollen und ausschneiden

In meinem Fall habe ich mir einen Minnie-Mouse-Kopf ausgedruckt und ausgeschnitten. Diesen legt ihr einfach auf die flache Masse und schneidet die Konturen mit einem Messer aus. Dann vorsichtig von der Arbeitsfläche lösen und auflegen.

Für den weißen Überzug habe ich im Lebensmittelladen einfach eine fertig ausgerollte Tortendecke gekauft. Das macht es etwas einfacher. Ihr könnt Fondant aber auch gut mit Lebensmittelfarben einfären und somit jede gewünschte Farbe herstellen.

Nach zwei Stunden holt ihr den Kuchen also aus dem Kühlschrank – legt erst die weiße Tortendecke auf und dann den schwarzen Kopf der Minnie-Mouse. Anschließen die rote Schleife und die roten Punkte.

Einen Tipp noch für die rote Schleife: Formt die Schleifenbänder vor und legt eine Rohr oder Ähnliches zweischen die Schleifen, um die Form zu erhalten. Dann stellt ihr das ganze auch eine zeitlang in den Kühlschrank. Wenn es ausgehärtet ist, dann behält es schön die Form und ihr könnt die Röhrchen einfach herausziehen.

Für die roten Punkte habe ich ein kleines Glas  (wie im Bild zu sehen) benutzt und diese einfach ausgestochen, wie Plätzchen.

Und so oder so ähnlich kann eure Minnie-Mouse-Torte dann aussehen:

mit Fondant verzieren
mit Fondant verzieren

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Geburtstagstorte

Wenn ihr auch Interesse an der Anleitung für die Cupcakes habt, dann schreibt mir einfach!

Liebe Grüße

Eure Ariane

 

PS. Diesen Beitrag findet ihr auch unter:

Engel und Banditen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere