Food | Leben im Wonnegau

FOOD: Zwiebelkuchen und neuer Wein

14. Oktober 2016
zwiebeln

FOOD: Zwiebelkuchen und neuer Wein

… tolles Rezept jetzt im Herbst mit Federweißer…

Wie schon einige Mal erwähnt wohnen wir ja in einem kleinen Weinort im Wonnegau und hier ist gerade die Hölle los, weil alle Winzer Mitten in der Weinlese sind. Das Gute für uns ist, dass es nun hier auch den ersten neuen Wein zum Probieren gibt. Und was passt dazu am Besten??? – Richtig ein leckerer warmer Zwiebelkuchen!

zwiebeln

Daher will ich euch heute mein Lieblingsrezept für einen Zwiebelkuchen zeigen:

Allerdings – Vorsicht!!! Das Rezept ist nur für ein kleines Blech mit 20 cm Durchmesser. Wenn ihr eine große Gesellschaft erwartet, dann backt einfach die vierfache Menge auf einem Blech.

Zutaten:

für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • Salz
  • 20g weiche Butter oder Margerine
  • 10g frische Hefe
  • 75ml lauwarme Milch
  • Fett für die Form
  • Mehl zum Arbeiten

für den Belag:

  • 500g Gemüsezwiebeln
  • 100g magerer Räucherspeck
  • 10g Butter oder Margerine
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 80g Sahne
  • 50g Creme Fraiche

zwiebeln

Zubereitung:

Zuerst einmal gebt ihr das Mehl in eine Schüssel. Dazu 1/4 TL Salz drüberstreuen und  die Butter in kleinen Flocken am Rand verteilen. Anschließend wärmt ihr die Milch an und löst darin die Hefe auf. Dann gebt ihr diese auch zum Mehl. Jetzt wird das Ganze so lange geknetet, bis ein elastischer Teig entsteht – der nicht mehr an der Schüssel klebt. Nun zugedeckt 30-40 Minuten gehen lassen.

rezept

In der Zwischenzeit schält ihr die Zwiebeln und schneidet sie in Ringe. Den Speck schneidet ihr in Würfel und bratet ihn in einer Pfanne mit Butter kross an. Dann gebt ihr die Zwiebeln nach und nach hinzu und bratet diese bis sie glasig sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend abkühlen lassen. Nun könnt ihr auch schon einmal den Backofen einschalten und vorheizen (200 Grad) und die Backform einfetten.

In einem dritten Schritt wird nun das Ei, Eigelb, die Sahne und die Creme fraiche unter die Zwiebeln gerührt. Den Teig knetet ihr nochmal gut durch und rollt ihn dann auf die Größe eures Blechs auss. Jetzt legt ihr den Teig in die Form und zieht den Rand nach oben – anschließend nochmals 10 Minuten gehen lassen.

neuer wein

Als letzten Schritt wird nun die Zwiebelmasse auf dem Teig verteilt und der Kuchen im Ofen 30 – 35 Minuten gebacken. (Umluft 180 Grad).

zwiebelkuchen

Und jetzt – einfach nur noch mit einem frischen kühlen Glas neuen Wein genießen!!!

Guten Appetit!!!

Eure Ariane

zwiebelkuchen

zwiebelkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere