DIY: Hängende Amaryllis selbst arrangieren

Hängende Amaryllis selbst arrangieren

Winterliche Blumendekoration

Vergangene Woche habe ich euch ja schon eine tolle winterliche Fensterdekoration gezeigt mit Kreidemarkern - diese Woche soll es etwas blumiger werden. Auch im Winter kann man wirklich schöne Arrangements zaubern und mein Tipp heute: Hängende Amaryllis.

hängende Amaryllis

Viele von euch werden das vielleicht gar nicht wissen, dass man diese tollen Blumen auch einfach umdrehen kann, um sie dann beispielsweise ans Fenster zu hängen. Doch auch in solch einem Arrangement halten sich die Blüten wirklich lange und sind ein echter Hingucker. Ich mache das jetzt schon seit ein paar Jahren - habe aber am Anfang festgestellt, dass nicht jeder Blumenladen die hängende Amaryllis kennt und daher angefangen das kleine Arrangement selbst zu gestalten.

Materialien:

Blumendekoration

Folgende Materialien benötigt ihr für das kleine Arrangement:

  • Amaryllis mit langem Stil
  • Tannenzweige etc.
  • dünner Draht
  • dicker Dekodraht 2mm* (Farbe nach Wahl)
  • evtl. etwas Filz, Weihnachtsanhänger, Perlen etc.

Zum Kürzen des Drahtes benötigt ihr eine Zange und für die Tannenzweige eventuelle eine Gartenschere.

Die hängende Amaryllis habe ich einfach mit einem scharfen Küchenmesser auf die passende Länge gekürzt.

Anleitung:

Bevor ihr startet - ein Wort zur Warnung. der Stil der Amaryllis muss unbedingt intakt bleiben. Seid also bei der ganzen Prozedur unbedingt sehr vorsichtig.

Am besten beginnt ihr damit die Amaryllis auf die Länge zu kürzen, die für euch passend ist. Bei mir habe ich das zum Beispiel an der Größe des Fensters abgemessen. Es hängt also etwas davon ab, wo ihr die hängende Amaryllis später anbringen wollt.

Ich habe den Stil der Amaryllis - wie oben schon geschrieben - einfach mit einem scharfen Küchenmesser gekürzt.

Blumendekoration

Anschließend schneidet ihr euch die Tannenzweige zurecht und bindet sie mit dem dünnen Draht an die Amaryllis. Versucht es recht eng zu machen, jedoch mit der gebotenen Vorsicht, um die Amaryllis nicht zu beschädigen.

Nun öffnet ihr den Dekodraht etwas und biegt die Runden am unteren Ende etwas weiter und nach oben hin enger, sodass ein Kegel entsteht. An der Spitze des Kegels biegt ihr den Draht etwas gerade und lasst ihr überstehen - das wird dann später der Aufhänger des Arrangements.

Nun führt ihr die Amaryllis mit den Tannenzweigen in der Mitte des Kegels von unten nach oben durch - bis zum überstehenden Teil des Drahts. Mit diesem stecht ihr nun durch die Amaryllis. Macht das ruhig so 3-5 cm vom oberen Ende der Amaryllis entfernt. Bitte unbedingt vorsichtig sein, dass das Loch nicht allzu groß wird und nicht durchreißt.

Amaryllis

Nun biegt ihr den Draht vorsichtig am Ende zu einer Schlaufe und noch einige Mal um sich selbst. Somit erhaltet ihr eine Aufhängung.

Amaryllis

Und schon ist eure hängende Amaryllis fertig!

Natürlich könnt ihr das Ganze auch noch weiter ausschmücken. Zum Beispiel könnt ihr mit etwas Filz den Dünnen Draht bedecken. Am schönsten ist es, wenn ihr ihn dazu in der Farbe der Blüte wählt. Oder aber ihr hängt noch kleine weihnachtliche Anhänger an den Blütenstiel. Im Prinzip bleiben eurer Kreativität da keine Grenzen gesetzt.

hängende Amaryllis

Meine hängende Amaryllis bleibt dieses Mal ganz schlicht, da ich finde, dass der farbige Draht und die Blüte schon ausreichend sind. Sie sollen schließlich der Mittelpunkt des Ganzen bleiben.

Pflege

Nun hatte ich euch ja versprochen, dass die Blüte recht lange halten wird. Das erreicht ihr indem ihr mit der Gießkanne Wasser von oben in den Blütenstiel füllt. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass er nicht beschädigt wird, denn sonst kann es passieren, dass euch das Wasser einfach raustropft. In diesem Fall wird die Blüte nicht mit Wasser versorgt und dementsprechend auch nicht sehr lange halten.

Amaryllis

Im anderen Fall jedoch wird sie schön aufblühen und euch lange Freude bereiten. einfach nur immer wieder Wasser von oben nachfüllen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Ariane

Hängende Amaryllis

PS. Diesen Beitrag findet ihr auch bei creadienstag.

PPS. * Affiliate Link

3 Antworten

  1. Hallo Ariane,
    ich mache mir die hängende Amarylis auch immer selber zurecht. Der gebogene Draht sieht super aus, das muss ich auch mal ausprobieren. Mir gefällt die Idee der hängenden Blumen sehr gut. In der Vase ist die Blüte oft so schwer, das die Stengel sie nicht halten können.

    Liebe Grüße

    • Vielen Dank, liebe Silke!!!
      Schade, dass die Blumenläden da nicht mitziehen – sonst wäre das bestimmt bekannter…🙄
      Liebe Grüße
      Ariane

  2. Liebe Ariane!
    Das ist ja eine tolle Idee!
    Ich finde die Amaryllis ein so schöne Blume. So arrangiert habe ich sie noch nie gesehen.
    Ich denke, ich werde dies über die Festtage ausprobieren. Besten Dank für den Tipp!
    Frohe Adventsgrüsse, ReNAHTe

Leave a Reply

*