DIY: Feuchttücher selber machen

Feuchttücher für die Kleinen

Auch unterwegs immer selbstgemachte Feuchttücher

Nun habe ich euch in den vergangenen Wochen viele Möglichkeiten gezeigt, wie ihr zu Hause etwas nachhaltiger mit Reinigungstüchern, Gesichtsreinigungstüchern und Abschminkpads arbeiten könnt. Aber diejenigen unter euch, die Kinder haben, die wissen, dass man auch unterwegs immer Feuchttücher benötigt. Wie ihr diese Feuchttücher auch unterwegs selber machen könnt, das möchte ich euch heute zeigen. Und zwar werde ich euch verschiedene Varianten zeigen. Zum einen Feuchttücher, die ihr wiederverwenden könnt... und für all diejenigen, denen das zu unhygienisch ist, auch die Wegwerf-Variante - bei der ihr dann zumindest wisst, womit genau ihr eure Kleinen da reinigt.

Feuchttücher selber machen

Die Behältnisse

Ich möchte euch zwei Möglichkeiten für die Feuchttücher für unterwegs vorstellen.

Als erstes die SKIP HOP BOX*: Diese seht ihr auch oben im Bild. Sie kommt den konventionellen Verpackungen am nächsten und bietet den Vorteil, dass sie wirklich stabil ist und ihr sie zur Reinigung einfach in die Spülmaschine stellen könnt.

Außerdem hat sie einen Henkel, mit der ihr sie wunderbar an der Handtasche, oder am Buggy festmachen könnt. So habt ihr sie garantiert immer zur Hand, wenn ihr sie benötigt!

Skip Hop Box

Die zweite Variante ist die Wetbag*. Diese ist flexibler und lässt sich somit vielleicht leichter in der Handtasche verstauen. Auch sie hat jedoch eine kleine Lasche, mit der ihr sie problemlos am Kinderwagen oder Buggy befestigen könnt.

Hier müsst ihr euch nicht mühen die Tücher zu falten, sonder könnt sie einfach, wenn sie eingeweicht sind in die Tasche stecken und einzeln herausholen. Allerdings muss ich sagen, dass ich das nur bei den Tüchern zum Wiederverwenden vorstellen kann. Für die Einmalwaschlappen würde ich in jedem Fall die Box bevorzugen.

Dennoch könnt ihr auch die Wetbag super reinigen - einfach in die Waschmaschine, trocknen lassen und fertig.

Die Tücher und Reinigungslösung

Für die Tücher habe ich generell zwei Vorschläge für euch. Feuchttücher selber machen mit Einmalwaschlappen oder Microfasertüchern.

Feuchttücher

Zum einen könnt ihr Tücher verwenden, die ihr Waschen könnt und somit immer wieder verwenden könnt. Ich habe mir hierfür zum Beispiel die Waschlappen von cheecky wipes* bestellt und verwende diese im Moment täglich in allen Bereichen des Haushalts. Ich habe sie schon mehrfach gewaschen und sie sind kommen immer wieder wie neu aus der Waschmaschine.

Beachtet aber, dass ihr dann auch ein wetbag dabei haben solltet, denn die benutzten Tücher wollt ihr ja wieder mit nach Hause nehmen!

Wetbag

Allerdings kommt es vielleicht darauf an, wofür ihr die Tücher benötigt. Ella ist nun schon etwas größer und wie benötigen Feuchttücher daher eher zum Abwischen für die Hände oder den Mund. Wenn ihr noch ganz Kleine Mäuse habt, und es eher um das Reinigen des Popos geht, dann verstehe ich auch, wenn ihr die Tücher dann nicht unbedingt den restlichen Ausflug mit euch herumtragen möchtet.

Daher ist meine zweite Variante - die mit den Einmaltüchern. Hier für nehme ich die Einmalwaschlappen aus dem Drogeriemarkt. Ihr könnt die Tücher halbieren, wenn sie euch zu groß sind - dann habt ihr euch gleich die doppelte Menge.

Der Vorteil ist, ihr könnt die Tücher anschließend entsorgen - aber ihr habt die Reinigungslösung dennoch selbst gemacht und wisst somit genau, was enthalten ist und an den Windelpopo kommt.

Und damit sind wir beim zweiten Punkt - der Reiningunsglösung. Ich nehme hierfür etwa 200 - 250 ml destilliertes Wasser und gebe dann einen Teelöffel Öl dazu.

Öl

Ihr könnt einfach Olivenöl nehmen, das ihr zu Hause habt, oder aber auch Mandelöl - und wenn ihr ein wenig Kokosduft mögt, dann kann es auch das Kokosöl sein.

Von allem benötigt ihr nur ganz wenig und somit reicht euch alles recht lange.

Ich lese immer mal wieder, dass man auch eine kleine Menge Babyshampoo hinzugeben kann. Allerdings denke ich hier, dass ich dann nicht wirklich etwas gewonnen habe. Denn das ist ja einer der Gründe, weshalb ich es gerne selber machen möchte, damit ich wirklich alle Inhaltsstoffe kenne.

Die Anleitung - Feuchttücher selber machen

Zu guter Letzt möchte ich euch nun noch zeigen, wie ihr die Tücher am besten in die Box packt, um sie dann einzeln herausnehmen zu können:

Feuchttücher falten

Das ist einmal die Falttechnik, die sich bei uns bewährt hat.

Feuchttücher selber machen

Feuchttücher selber machen

Feuchttücher selber machen

Wenn ihr die Einmalwaschlappen verwendet, dann sind diese schon gefaltet und ihr könnt sie einfach in die Box legen.

Einmalwaschlappen

Hier empfehle ich euch nur auch das oberste nochmal umzuklappen, um das erste Tuch gut greifen zu können.

Reinigungslösung

Dann gebt ihr die Lösung darüber und weicht die Tücher gut ein.

Feuchttücher to go

Und fertig ist  die erste Box mit euren Feuchttücher zum selber machen.

Feuchttücher selber machen

Jetzt könnt ihr sie nach Belieben an die Handtasche hängen und es kann losgehen!!! So einfach geht's - Feuchttücher selber machen.

Habt ihr noch mehr Ideen für unterwegs??? Schreibt mir unbedingt unten in den Kommentaren oder auch per Mail!

Eure Ariane

PS. Diesen Beitrag findet ihr auch bei

Creadienstag

Dienstagsdinge

* Affiliate Link

1 Antwort

  1. Klasse, wirklich tolle Sache. Würde ich heute auch so machen, wenn ich nochmal ein Baby bekommen 😀 Lg Ella

Leave a Reply

*