5 Kilo in 5 Wochen: Jetzt wird’s süß!

5 Kilo in 5 Wochen: Jetzt wird's süß!

Natürlich süßen

Jetzt haben sicher einige von euch schon die Angst in den Augen stehen!- Natürlich Süßen? - Aber so schlimm wird es gar nicht! Denn seid mal ehrlich... wieviel Süßigkeiten esst ihr überhaupt noch? Wenn ihr alle Schritte der Ernährungsumstellung durchgemacht habt - dann esst ihr mittlerweile so viel Obst und Rohkost, dass es nur noch wenig Gelegenheiten geben kann, zu denen euch eine Heißhungerattacke nach Süßem überkommen kann.

5 Kilo 5 Wochen

Auch mehrere Studien haben nachgewiesen, dass uns Zucker regelrecht manipuliert - und süchtig macht.

Quelle: focus.de

Leider machen wir uns oft nicht bewusst, wieviele negative Auswirkungen Zucker tatsächlich auf unsere Gesundheit hat und in wie vielen Produkten unseres täglichen Lebens er überall enthalten ist.

Der Artikel "Was mit Ihrem Körper passiert, wenn Sie einen Monat lang keinen Zucker essen" zeigt euch ganz viele Dinge auf, die Zucker mit unserem Körper macht. Ich möchte euch daher heute etwas dafür sensibilisieren und Alternativen aufzeigen, die gesünder und verträglicher sind.

natürlich süßen

Natürlich Süßen

Bereits seit dem wir ein Säugling waren geben wir meist den süßen Speisen den Vorrang und daher fällt es uns später oft schwer diesen süßen Speisen ganz abzuschwören. Das muss ja auch nicht ganz der Fall sein. Dennoch ist es im Hinblick auf eine gesunde Ernährung und vor allem auch im Hinblick auf eine Gewichtsreduktion wichtig diesen Konsum einzuschränken.

Macht euch zum einen bewusst in welchen Speisen überall Zucker enthalten ist. Lest ruhig mal eine ganze Weile beim Einkauf die Inhaltsstoffe durch und haltet Ausschau nach Zucker und  Süßungsmitteln. Ihr werdet überrascht sein, in wie vielen Produkten Zucker enthalten ist, in denen ihr es gar nicht erwartet hättet.

Dennoch möchten die wenigsten ganz auf süße Speisen verzichten. In diesen Fällen haltet euch erst einmal an frisches Obst oder getrocknete Früchte wie zum Beispiel Rosinen, Feign, Datteln, Aprikosen, Pflaumen, Äpfel und Birnen.

Zum süßen von Speisen bietet sich nicht wärmebehandelter Honig an. er ist ein natürliches Süßungsmittel mit Enzymen, Mineralstoffen, Vitaminen, Aromastoffen, Pollenkörnern und vielem mehr. Ihr könnt ihn zum Süßen von Müsli, Quarkspeisen oder Vollkorngebäck verwenden.

Auch Apfel- oder Birnensaft kann man gut verwenden um Getränke, Salate oder Süßspeisen zu süßen.

natürlich süßen

Die Wochenaufgabe

Die Wochenaufgabe habe ich ja im Prinzip schon oben genannt. Schaut euch in der nächsten Zeit die Inhaltsstoffe der Produkte, die ihr einkauft genau an. Wo ist überall Zucker oder Süßungsmittel enthalten. UND...

Versucht einmal ganz auf Süßigkeiten in den nächsten 10 Tagen zu verzichten. Ihr dürft stattdessen natürlich weiterhin Obst und auch getrocknete Früchte essen. Aber eben keine Schoki, Gummibären, Kekse etc.

10 Tage - und ihr werdet Süßigkeiten danach wieder viel mehr schätzen und bewusster damit umgehen. Probiert es unbedingt aus!!!

 

Falls ihr noch Fragen habt, dann meldet euch gerne bei mir!

Eure Ariane

Falls ihr den Artikel vergangene Woche verpasst habt, dann schaut hier nochmal rein: Ballaststoffe

 

0 Antworten

  1. […] Falls ihr die letzte Woche verpasst habt, könnt ihr hier nochmal […]

Leave a Reply

*